Saarlandwappen

Sie sind seit

Oktober 2007 der

Besucher

a_text_update17

11.01.2019

Refit 2018 der Motoryacht Barbarella

Unsere Barbarella wurde 2017, 20 Jahre alt oder jung. Für eine Trawler Yacht aus Stahl kein Alter. Solche Yachten können, bei entsprechender Wartung und Instandhaltung - ohne Probleme - weit über 100 Jahre alt werden und Generationen Freude bereiten.

Aber wie das so ist, nach mehr als 20.000 km, mehr als 1.000 Schleusenvorgängen und den vielen Stürmen in den letzten Jahren im nördlichen Fahrtgebiet, lassen sich Schrammen und Schäden am Rumpf und somit auch am Lack nicht vermeiden, frei nach dem Motto „Wo gehobelt wird, da fallen Späne“ oder

„Dort wo gefahren wird, entstehen Schrammen und Dellen“

Es war für uns klar, nach so langer Zeit braucht unsere Barbarella ein neues Lackkleid.

So bin ich im Sommer 2017 in die Niederlande gefahren und habe mir ein paar Werften angeschaut, die in Fragen kamen. In Deutschland war die Auswahl gering bis gar nicht vorhanden.

Mit der Pedro Werft in 9636 BT Zuidbroek- siehe auch Pedro-boat - wurde man letztendlich einig.

So wurde die Barbarella im September 2017 in die Niederlande verfahren und dort über Winter bei der Pedro-Werft belassen. Siehe hierzu auch Schiffstagebuch 2017

K1024_20171005_102648

Zunächst wurde der Lack erneuert.

IMG_5566

Eine Heckschraube wurde eingebaut, damit wir im Alter gerüstet sind. Im diesem Zuge wurde das Ruder optimiert. Bei diesen Arbeiten wurde dann auch noch festgestellt, dass die Wellenlager kaput sind. Also auch noch ne neue Welle mit entsprechenden Lager, da die Edelstahlwelle bereits angefressen war.

20180308_140030
20180309_083148 IMG_8084

Im Außenbereich wurden noch verschieden Kleinigkeiten wie Beispielsweise Entwässerungsführungen, Edelstahlbeschläge, Edelstahldurchführungen, Scheuerleiste, Leitungsführung u.a., die sich im Laufe der Jahre als Zweckmäßig zeigten optimiert wurden.

Es versteht sich von selbst, dass nach 2.000 Betriebsstunden eine große Maschinenwartung inkl. Getriebewartung durchgeführt wurde. Hier musste der Ölkühler und der Turbolader erneuert werden.

Darüber hinaus wurde ein neues Funkgerät mit AIS Transponder und Doppelkanalüberwachung eingebaut.

NewRay260

Es wurde ein Autopilot von Raymarine und Punktsteuerung, inkl. Chartplotter am Innensteuerstand und auf der Fly eingebaut.

bild 01_1

Ebenso wurde die Sicherheitsausstattung erweitert und optimiert.

Bild-Briefkopf 1- 1601

Wasserstand

 Pegel Trier

hier klicken!

Gästebuch 1
Erde 1
Ausrufezeichen 1

Gästebucheintrag nicht vergessen !!!